Die Geistige Medizin geht davon aus, dass sich Störungen, Erkrankungen und Schmerzgeschehen im physischen Körper schon vorher in unserem Energiefeld bemerkbar machen. Nur wenn sie dort keine Heilungsprozesse erfahren, wird die Information der “Krankheit” in die dichteren Energieschichten unseres Bio-Systems weitergegeben, bis sie schließlich somatische Dysfunktionen und Schäden hervorrufen und so als “Rotes Warnlicht” nicht mehr wegzuleugenen sind. Ein sensibler und achtungsvoller Umgang mit den feinstofflichen Anteilen schützt uns also vor körperlichen und auch psycho-emotionalen Leiden, bzw können diese oft nur nachhaltig über unser Energiesystem behoben werden. Die Energiekörperarbeit versteht sich als energetische Ordnungstherapie, die unsere feinstoffliche Struktur ausbalanciert, stärkt und regeneriert. Krankheiten wird schon auf feinstofflicher Ebene der Nähhrboden entzogen und Gesundheit kann sich fest verankern in all unseren Lebensbereichen. Eine Basisbehandlung beinhaltet eine Balancierung der Chakras, eine Ordnung der Energiekörper (Aura) (Kongruenz, Symmetrie, Dichte, Ausdehnung und Abgrenzung gegeneinander) und eine Klärung der Daseinsräume (Verstrickungen in den Zeitebenen). Anschließend werden die angeregten energetischen Prozesse fest in unsere somatische Inkarnation verankert (Lichtgittermanifestation) und letztendlich unsere Physis wieder in die kosmische All-Einheit eingebettet (Lichtbestrahlung). Eine weiterführende Behandlungsmethode, vor allem für konkrete Beschwerden, ist ein Vorgehen, das ich Auraosteopathie” nenne. Hierbei handelt es sich sozusagen  um eine Manuelle Therapie am Vitalkörper. Basisbehandlung in der Energiekörperarbeit I - Chakrabalance Chakras sind Energiezentren, die als Teil der Anatomie unseres Vitalkörpers (energetische Matrix unseres physischen Körpers) kosmische Energie aufnehmen und dem menschlichen Biosystem als maßgebliche Lebenskraft zur Verfügung stellen. Jedes Chakra modifiziert diese Energie in eine bestimmte inhalltliche Qualität um in einem geordneten Zumammenwirken mit den anderen Chakras der Komplexität unseres Daseins gerecht zu werden. Chakra Grundfunktion Ladung 1.) Wurzel Lebenserhaltung, Ahnenreihe, Tatkraft + 2.) Nabel Beziehung, Sexualität, Zentrierung (Hara) - 3.) Solar Plexus Selbstbehauptung, Bauchgefühl + 4.) Herz Liebe, emotionale Freiheit, Frieden - 5.) Kehl Selbstausdruck, Planungsfähigkeit + 6.) Drittes Auge Inspiration, geistige Klarsicht, Hellsichtigkeit - 7.) Kronen Kosmisches Bewußtsein, Lebensplan, All-Verbundenheit o II - Körperordnung (Auraheilung) Neben dem physischen Körper verfügen wir Menschen noch über vier weitere, feinstoffliche Körper (Aura). Jeder dieser Energiekörper beinhaltet den Körper unter ihm und erstreckt sich etwas über diesen hinaus und ist zuständig für einen bestimmten Wesensanteil des Gesamtmenschen (nur im physischen Körper sind also Anteile aller fünf Körper vorhanden). Körper Inhalte Element Ladung 1.) Physischer Körper Anatomie, Nerven, Drüsen Erde - 2.) Vitalkörper Chakras, Meridiane, “astrales Abbild” Feuer + 3.) Emotionalkörper Gefühle, Sehnsüchte, Ängste Wasser - 4.) Mentalkörper Gedanken, Glaubenssätze, Überzeugungen Luft + 5.) Spiritueller Körper Eingebundensein in die Existenz Äther o III - Klärung der Daseinsräume Daseinsräume bezeichnen unsere Haltung gegenüber den unterschiedlichen Zeitebenen. Wirklich frei ist der Mensch nur im “Jetzt”. Dem Erleben dieses “Jetzt” entgegen wirken Anhaftungen an Vergangenes (thematisch hat dies oft zu tun mit Schuld und Strafe, aber auch mit Versprechen, Schwüre,  Gelübden u.ä.) oder das Unvermögen, weitere Entwicklungsschritte vorzunehmen (aus Angst, Zweifel, Unglauben oder Orientierungslosigkeit). Raum Zeitebene Lösung Ladung 1.) Nabel Vergangenheit Vergebung von Schuld und Strafe - 2.) Nacken Zukunft Meisterung von (spirituellen) Krisen + 3.) Herz Jetzt Einverständnis o IV - Lichtgittermanifestation Die kosmische Lebenskraft erreicht den physischen Körper über die Chakras und wird dan mittels feinstofflicher Lichtbahnen (Meridiane, Nadis, Sen) auf den Körper verteilt, wo sie übergeht in die Anatomie und Physiologie und unsere Lebensfunktionen steuert. Die Manifestations eines Lichtgitters im Körper gewährleistet, dass diese Energie auch wirklich vollständig aufgenommen und umgesetzt werden kann. Leider wird diesem Umstand in der Geistheilung und Energiemedizin oftmals zu wenig Beachtung geschenkt und es kommt zu Energiestauungen im feinstofflichen Bereich. Die Energie benötigt eine Erdung durch den Körper. V - Lichtbestrahlung In der Lichtbestahlung hüllt der Behandler den Klienten in ein weißes numenales Luminezens-Licht, das der Qualität der Schöpfungsenergie entspricht. Allein das Öffnen des Klienten für dieses Licht kann schon zu positiven Veränderungen und Reaktionen in seinem Biosystem führen. Dabei steht dieses Licht sinnbildlich für die reine Präsenz, Verbundenheit und Liebe. “Auraosteopathie” Der Vitalkörper ist die energetische Blaupause unseres physischen Körpers und enthält neben Chakras und Meridiane auch sämtliche anatomische Stukturen als “astrales Abbild”. Die “Auraosteopathie” behandelt physische Beschwerden über diese energetischen Strukturen, ordnet also die feinstoffliche Anatomie und achtet auf eine Kongruenz, auf eine Deckungsgleichheit von physischem und Vitalkörper. Dies ist die Voraussetzung für eine nachhaltige Ausheilung der physischer Beschwerden. © Prakash Frank Sanzenbacher nach oben

Energiekörperarbeit

Rumfordstr. 19 Tel.: 089 / 22 80 24 63 80469 München mobil: 0176 - 5327 6885 Email: heilpraxis.sanzenbacher@gmail.com
PRAXIS FÜR KÖRPERARBEIT UND SENSITIVES HEILEN  Prakash Frank Sanzenbacher                                   Heilpraktiker & Physiotherapeut